Kriminalität
100-Kilo-Fass auf Gleise gerollt: Rechtzeitig entdeckt

Aachen (dpa/lnw) - Wer rollte das Fass auf die Gleise? Die Bundespolizei sucht nach Zeugen, die Angaben zu einem 100 Kilogramm schweren Fass auf den Zuggleisen bei Euskirchen machen können. Das teilten die Ermittler am Mittwoch mit. Eine Zugführerin hatte das mit Zement gefüllte halbe Metallfass am Montagmorgen auf dem Gegengleis zwischen Köln und Euskirchen bemerkt und die Kollegen alarmiert. Bei einer Notbremsung oder Kollision hätte es nach Einschätzung der Bundespolizei von Mittwoch womöglich Verletzte gegeben. Aufgrund der rechtzeitigen Warnung fuhr der nächste Zug auf dem betroffenen Gleis mit verminderter Geschwindigkeit auf der Strecke und kam rechtzeitig am Rand der Ortschaft Groß-Vernich zum Stehen.

Mittwoch, 06.03.2019, 13:55 Uhr aktualisiert: 06.03.2019, 14:02 Uhr
Der Blick von Oben auf Bahngleise.
Der Blick von Oben auf Bahngleise. Foto: Federico Gambarini
Nachrichten-Ticker