Fußball
Fortuna Düsseldorf: Stöger-Einsatz gegen Frankfurt fraglich

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Einsatz von Fortuna Düsseldorfs Spielmacher Kevin Stöger in der Bundesligapartie gegen Eintracht Frankfurt ist fraglich. Wie Fußball-Lehrer Friedhelm Funkel am Freitag erklärte, hatte der 25 Jahre alte Österreicher in dieser Woche noch Fieber. Verteidiger Adam Bodzek (33) nach seiner Gelbsperre und der offensive Mittelfeldspieler Alfredo Morales (28) nach einer Bauchmuskelzerrung gehören gegen die Hessen am Montag (20.30 Uhr/Eurosport Player) wieder zum Kader des Aufsteigers, der das Hinspiel mit 1:7 verloren hatte.

Freitag, 08.03.2019, 14:22 Uhr aktualisiert: 08.03.2019, 14:32 Uhr
Düsseldorfs Kevin Stöger spielt den Ball.
Düsseldorfs Kevin Stöger spielt den Ball. Foto: Marius Becker

«Wir müssen defensiv noch stärker und konzentrierter spielen, um gegen die Frankfurter Stand zu halten», sagte der ehemalige Eintracht-Coach Funkel. Er bezeichnete das Team seines Kollegen Adi Hütter als die «offensivstärkste Mannschaft der Bundesliga».

Auf Raphael Wolf muss die Fortuna vorläufig verzichten. Der Ersatztorhüter hat Probleme mit dem vestibulären Nervensystem, das für den Gleichgewichtssinn elementar ist. Damit der Nerv regenerieren kann, setzt der 30-Jährige mit dem Training aus. Laut Mitteilung vom Freitag werde der Nerv vollständig ausheilen. Wie lange Wolf ausfällt, sei unklar.

Nachrichten-Ticker