Unfälle
Flugzeug fängt bei Landung in Burbach Feuer: Keine Verletzen

Burbach (dpa/lnw) - Bei einem Übungsflug am Siegerland Flughafen in Burbach ist am Mittwoch ein Flugzeug bei der Landung verunglückt. Nach Angaben der Bezirksregierung Münster hatte die Maschine Feuer gefangen. Die beiden Insassen - ein Flugschüler und sein Lehrer - konnten das Flugzeug vom Typ Cessna Citation II alleine und unverletzt verlassen. Laut Sprecherin Sigrun Rittrich hatte die Maschine noch vor der Landebahn gegen 14.42 Uhr zu früh aufgesetzt und das Fahrwerk knickte ein.

Mittwoch, 24.04.2019, 17:48 Uhr aktualisiert: 24.04.2019, 18:02 Uhr
Eine Cessna Citation II steht nach einer Bruchlandung mit Brandschäden auf dem Rollfeld des Flughafens Siegerland.
Eine Cessna Citation II steht nach einer Bruchlandung mit Brandschäden auf dem Rollfeld des Flughafens Siegerland. Foto: Kay-Helge Hercher

«Die Maschine rutschte dann auf dem Bauch, es gab Funkenflug und vermutlich hat das Fahrwerk sich dann in eine Tragfläche gebohrt und Kerosin freigesetzt», sagte Rittrich am Mittwoch. Die Bezirksregierung Münster ist Aufsichtsbehörde für die Flugsicherheit. Nach Angaben von Flughafen-Geschäftsführer Henning Schneider sind Experten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) in Braunschweig auf dem Weg ins Siegerland.

Nachrichten-Ticker