Notfälle
Weltkriegsbombe in Bochum gesprengt

Bochum (dpa/lnw) - In Bochum ist am Donnerstagabend eine Weltkriegsbombe gesprengt worden. «Es hat alles gut funktioniert, niemand ist zu Schaden gekommen», teilte die Feuerwehr mit. In einem 600-Meter-Radius um den Fundort in Bochum-Hofstede hatten 1800 Menschen zuvor ihre Wohnungen verlassen müssen. Auch Industrie- und Gewerbeflächen wurden evakuiert. Die 250-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde in sechs Metern Tiefe kontrolliert gesprengt. Dutzende Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Ordnungsamt waren an der Aktion beteiligt. Die Bombe wurde bei der Auswertung von Luftbildaufnahmen entdeckt.

Donnerstag, 02.05.2019, 21:49 Uhr aktualisiert: 02.05.2019, 22:02 Uhr
Nachrichten-Ticker