Fußball
Champions-League-Platz: Eintracht will bei Bayer gewinnen

Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurt will im Kampf um den letzten zu vergebenden Champions-League-Platz den Bundesliga-Rivalen Bayer Leverkusen am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) entscheidend abhängen. «Es ist eines der wichtigsten Spiele dieser Saison», sagte Eintracht-Coach Adi Hütter. Wir treffen auf einen unmittelbaren Konkurrenten und wollen unbedingt gewinnen.»

Samstag, 04.05.2019, 12:29 Uhr aktualisiert: 04.05.2019, 12:42 Uhr
Cheftrainer Adi Hütter von Frankfurt applaudiert nach Spielende.
Cheftrainer Adi Hütter von Frankfurt applaudiert nach Spielende. Foto: Uwe Anspach

Bedenken, dass das Halbfinal-Hinspiel der Europa League drei Tage zuvor gegen den FC Chelsea (1:1) zu viel Kraft kostete, hat der Österreicher nicht. Im Gegenteil: «Wer gegen Chelsea so mithalten kann, kann auch gegen Bayer eine gute Figur machen.»

Allerdings lief es zuletzt für die hessischen Fußball-Überflieger in der Bundesliga mit drei sieglosen Spielen nicht optimal. Dagegen gewannen die Leverkusener die vergangenen drei Partien und kamen bis auf drei Zähler an den DFB-Pokalsieger heran. Der letzte Sieg des Tabellenvierten in Leverkusen liegt weit zurück: Am 15. Dezember 2013 gab es ein 1:0 für die Eintracht.

«Wir wollen diese Saison vergolden und Geschichte schreiben», sagte Hütter. Ein Sieg gegen Bayer wäre dafür besonders wichtig, weil die Eintracht eine Woche später das Rhein-Main-Derby gegen Mainz 05 bestreiten wird und zum Saisonabschluss noch zum FC Bayern München muss. «Wir wollen unserem Ziel näher kommen», betonte Hütter und fügte hinzu: «Bayer ist unter Zugzwang.» Dies sieht sein Kollege Peter Bosz nicht so. Für ihn sei das «kein Endspiel.»

Nachrichten-Ticker