Kriminalität
Kontrahenten verbünden sich und gehen auf Polizisten los

Rheinberg (dpa/lnw) - Bei einem Polizeieinsatz in Rheinberg haben sich zwei aneinandergeratene Kontrahenten kurzerhand verbündet und zwei Beamte angegriffen. Einer der beiden habe eine Polizistin zu Boden gerissen, sich auf ihre Beine gelegt und versucht, ihr in den Oberschenkel zu beißen, teilte die Polizei am Montag mit. Auch ihr Kollege sei angegriffen worden. Beide Beamte wurden leicht verletzt.

Montag, 20.05.2019, 16:01 Uhr aktualisiert: 20.05.2019, 16:12 Uhr

Die beiden Männer im Alter von 32 und 39 Jahren waren nach Polizeiangaben am Sonntagabend zunächst in eine Schlägerei mit mehreren Männern verwickelt. Die beiden Streifenpolizisten, die zufällig vorbeigekommen seien, hätten eingegriffen und versucht, die Kontrahenten zu trennen. Dabei seien sie von den beiden Männern, die sich zuvor noch gegenseitig geschlagen hätten, angegriffen worden. Die Beamten konnten sie schließlich fesseln. Gegen die Männer werde nun unter anderem wegen Widerstands gegen Polizeibeamte ermittelt.

Nachrichten-Ticker