Kriminalität
Mit 2,5 Promille über Rot: Polizei stoppt Lkw-Fahrer

Paderborn (dpa/lnw) - Sein Lkw fuhr Schlangenlinien und über eine rote Ampel: Die Polizei hat in Paderborn einen stark betrunkenen Lastwagen-Fahrer aus dem Verkehr gezogen, wie die Beamten am Donnerstag berichteten. Der 50-Jährige war mit seinem Lkw auf einer Bundesstraße unterwegs, als er einem Autofahrer auffiel. Der Lkw schwenkte demnach bei Überholversuchen mehrfach nach links aus.

Donnerstag, 06.06.2019, 13:05 Uhr aktualisiert: 06.06.2019, 13:12 Uhr
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul

Nach Verlassen der Bundesstraße stadteinwärts ignorierte der Lkw-Fahrer zudem eine rote Ampel, wendete und machte sich auf den Weg zurück. Dann stoppte die alarmierte Polizei den Lkw. Ein Atemalkoholtest bei dem Fahrer ergab mehr als 2,5 Promille.

Sein Führerschein wurde sichergestellt, der Sattelzug abgeschleppt. Der Fahrer muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluss verantworten.

Nachrichten-Ticker