Einzelhandel
Samstag: Beschäftigte im Einzelhandel streiken weiter

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Warnstreiks im Einzelhandel sollen in Nordrhein-Westfalen auch am Wochenende weiter gehen. Bereits am Freitag legten nach Angaben der Gewerkschaft Verdi rund 2500 Beschäftigte die Arbeit nieder. Die dritte Verhandlungsrunde war am Vortag ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Die Gewerkschaft fordert für die rund 700 000 Beschäftigten in NRW 6,5 Prozent und mindestens 163 Euro mehr Lohn bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Die Arbeitgeberseite habe ihr Angebot am Donnerstag verbessert und eine Lohnerhöhung in zwei Schritten von 1,7 Prozent im ersten und 1,5 Prozent im zweiten Jahr vorgeschlagen, teilte Verdi mit.

Freitag, 07.06.2019, 16:35 Uhr aktualisiert: 07.06.2019, 16:52 Uhr
Ein Mann hat bei einem Warnstreik vor dem roten Verdi-Logo eine Trillerpfeife im Mund.
Ein Mann hat bei einem Warnstreik vor dem roten Verdi-Logo eine Trillerpfeife im Mund. Foto: Patrick Seeger
Nachrichten-Ticker