Unfälle
Zehn Verletzte bei Auffahrunfall auf A43 bei Bochum

Bochum (dpa/lnw) - Bei einem Auffahrunfall auf der A43 in Höhe der Anschlussstelle Bochum-Gerthe sind zehn Menschen, darunter fünf Kinder, leicht verletzt worden. Am Samstag fuhr ein 34-jähriger Autofahrer auf den bremsenden Wagen vor sich, wie die Polizei Dortmund am Montag mitteilte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto des 48-jährigen Fahrers auf das vorausfahrende Auto einer 34-Jährigen geschoben. Alle Beteiligten wurden laut Polizei leicht verletzt. Im Auto des Unfallverursachers befanden sich vier Kinder im Alter zwischen einem Jahr und neun Jahren. In dem Auto der 34-Jährigen saß neben einem zweijährigen Kind noch eine 35-Jährige.

Montag, 10.06.2019, 13:01 Uhr aktualisiert: 10.06.2019, 13:12 Uhr
Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet, während auf dem Display der Hinweis "Unfall" zu lesen ist.
Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet, während auf dem Display der Hinweis "Unfall" zu lesen ist. Foto: Monika Skolimowska
Nachrichten-Ticker