Kriminalität
Heftige Streits zwischen Vätern und Söhnen

Hünxe/Siegen (dpa/lnw) - Bei massiven Streits zwischen älteren Vätern und ihren Söhnen sind am Wochenende im niederrheinischen Hünxe und in Siegen alle Beteiligten verletzt worden, einer von ihnen schwebt in Lebensgefahr.

Montag, 24.06.2019, 13:22 Uhr aktualisiert: 24.06.2019, 13:32 Uhr
Heftige Streits zwischen Vätern und Söhnen: Notarztwagen im Einsatz.
Heftige Streits zwischen Vätern und Söhnen: Notarztwagen im Einsatz. Foto: Nicolas Armer

In Hünxe soll am Sonntag ein 53 Jahre alter Mann bei einem Streit in einem Garten versucht haben, seinen 80 Jahre alten Vater mit einem Teleskopschlagstock zu töten. Der Sohn soll danach eine Schreckschusspistole gegen sich selbst gerichtet und sich dabei lebensgefährlich verletzt haben. Beide kamen ins Krankenhaus, der Sohn schwebt in Lebensgefahr, wie die Polizei Duisburg am Montag berichtete. Zu den näheren Tatumständen und worum es bei dem Streit ging, wurde zunächst nicht bekannt.

In Siegen ist ein 70-Jähriger verdächtig, am Samstag in seiner Wohnung mehrfach mit einer Gaspistole auf seinen 50 Jahre alten Sohn geschossen zu haben. Zuvor sollen die beiden reichlich Alkohol getrunken haben. Beide Männer erlitten leichte Verletzungen, wie die Kreispolizei Siegen-Wittgenstein mitteilte. Gegen den Vater wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Nachrichten-Ticker