Bergbau
Zeche Zollverein macht alten Schacht für Kinder fit

Essen (dpa/lnw) - Bergbau-Erlebnis für Kinder: Nach über 30 Jahren hinter verschlossenen Türen hat die Zeche Zollverein einen Reserveschacht zu einem Bereich für kleine Besucher umgebaut. «Junge Menschen wissen gar nicht mehr, was Bergbau ist», sagte das Vorstandsmitglied der Stiftung Zollverein, Heinrich Theodor Grütter, am Dienstag. In der Zeche sollen Kinder spielerisch den Alltag eines Bergmanns kennenlernen, indem sie zum Beispiel zusammen das Rad an einem Modell-Kohlewagen wechseln oder mit einem Puzzle lernen, wie die Kohle aus dem Berg gelangte.

Dienstag, 09.07.2019, 14:48 Uhr aktualisiert: 09.07.2019, 15:02 Uhr
Zeche Zollverein macht alten Schacht für Kinder fit.
Zeche Zollverein macht alten Schacht für Kinder fit. Foto: Christophe Gateau

Das Unesco-Weltkulturerbe Zollverein will sich damit auf neues Publikum einstellen. Denn ehemalige Bergleute, die früher im Museum ihren alten Arbeitsplatz besichtigt hatten, gebe es immer weniger. Mit dem Angebot für Kinder will auch die Stiftung der Ruhrkohle AG, die Werte der Kumpel weitertragen, wie Bärbel Bergerhoff-Wodopia aus dem Stiftungsvorstand erklärte. Während der Ferien könnten Kindergruppen nach Voranmeldung den neuen Teil des Welterbes besuchen. Nach den Ferien sei er auch ohne Voranmeldung zugänglich.

Außerdem will das Museum seine Ausstellungen auch aus dem World Wide Web begehbar machen. In einem virtuellen Rundgang könnten sich Besucher aus dem Internet durch eine der vergangenen Sonderausstellungen klicken. Für die Dauerausstellung sei das allerdings noch nicht vorgesehen. Man wisse nicht, ob man sich dadurch nicht selbst die Besucher wegnehme, erklärte Grütter.

Und dann ist da noch der ganze Stolz des Museums: Das größte Kohlestück im Ruhrgebiet - so beteuert es zumindest die Stiftung Zollverein. Fünf Monate habe man gebraucht, um den sechs Tonnen schweren Kohleklotz in das Foyer des Museum in der Kohlewäscherei zu hieven, wo er nun die großen und kleinen Besucher der Zeche Zollverein empfängt.

Nachrichten-Ticker