Klima
Auch Gelsenkirchen und Bielefeld rufen Klimanotstand aus

Köln (dpa/lnw) - Nach mehreren Städten in Nordrhein-Westfalen haben nun auch Gelsenkirchen und Bielefeld den Klimanotstand ausgerufen. Beide Städte haben sich damit am Donnerstagabend zu den Zielen des Pariser Klimaschutzabkommens bekannt. Der Rat Gelsenkirchen fordert laut einer Mitteilung, dass auf «internationaler, nationaler, regionaler und kommunaler Ebene» Maßnahmen ergriffen werden, um dem Klimawandel entgegenzutreten.

Donnerstag, 11.07.2019, 20:49 Uhr aktualisiert: 11.07.2019, 21:02 Uhr

Alle Entscheidungen mit möglichen Klimafolgen werden in Zukunft einer Prüfung unterzogen und auf «klimafreundliche Alternativen prioritär geprüft», hieß es weiter. In NRW hatten etwa bereits Düsseldorf, Köln Bottrop und Bonn den Klimanotstand ausgerufen.

Nachrichten-Ticker