Kriminalität
Unbekannter raubt Taxifahrer aus und entführt ihre Autos

Recklinghausen (dpa/lnw) - Die Polizei sucht einen Serientäter, der mindestens drei Mal Taxifahrer ausgeraubt hat und dann mit ihren Autos verschwunden ist. Die Taxis ließ der Unbekannte jeweils kurze Zeit später wieder stehen, wie die Polizei in Recklinghausen am Donnerstag mitteilte.

Donnerstag, 18.07.2019, 17:23 Uhr aktualisiert: 18.07.2019, 17:32 Uhr
Das Blaulicht einer Polizeistreife ist am Rande einer Demonstration eingeschaltet.
Das Blaulicht einer Polizeistreife ist am Rande einer Demonstration eingeschaltet. Foto: Lino Mirgeler

Seit vergangenem Sonntag seien der Polizei drei Raubüberfälle auf Taxifahrer gemeldet worden. Der Tatverdächtige stieg jeweils am Bahnhof von Essen, Gelsenkirchen beziehungsweise Bochum ein und ließ sich in zwei Fällen nach Bottrop zum Bahnhof, in einem Fall nach Essen-Nord bringen. «Am Ziel angekommen, zückte der Mann ein Messer und bedrohte die Fahrer damit. Er raubte Geld und Handy und forderte die Fahrer auf, das Taxi zu verlassen», so die Polizei.

Dann sei der Mann jeweils weg gefahren und habe den Wagen später stehen lassen. In einem Fall habe der Täter einen Fahrer leicht an der Hand verletzt, als dieser sich wehren wollte. Der Verdächtige wird als etwa 40 Jahre alt und ungepflegt beschrieben. Er sprach türkisch und gebrochen deutsch.

Nachrichten-Ticker