Rüstungsindustrie
Rheinmetall erhält Auftrag von 470 Millionen Euro

Düsseldorf (dpa) - Der Rüstungskonzern und Autozulieferer Rheinmetall hat ein Auftragspaket von der Bundeswehr mit einem Gesamtvolumen in Höhe von 470 Millionen Euro erhalten. Es umfasst die umfangreiche Modernisierung der Ausrüstung von Panzergrenadieren sowie von insgesamt 41 Modellen des Schützenpanzers Puma, wie der MDax-Konzern am Montag in Düsseldorf mitteilte. Hinzu kommen Maßnahmen zur besseren Vernetzung innerhalb der Truppe.

Montag, 22.07.2019, 12:35 Uhr aktualisiert: 22.07.2019, 12:42 Uhr

Die Auslieferungen sollen unter anderem die logistische Versorgung und Ersatzteillieferungen der Schützenpanzer über einen Zeitraum von fünf Jahren sicherstellen. Der Schützenpanzer Puma ist das Hauptwaffensystem der Panzergrenadiere.

Nachrichten-Ticker