Finanzen
921 Millionen Euro Erbschaftssteuer 2018 in NRW gezahlt

Düsseldorf (dpa/lnw) - Erben in Nordrhein-Westfalen haben im vergangenen Jahr 921 Millionen Euro Erbschaftssteuer gezahlt. Bei den Finanzämtern wurden 2018 insgesamt 6,9 Milliarden Euro Erbschaften angegeben, von denen 4,3 Milliarden Euro als steuerpflichtig registriert wurden, wie das Statistische Landesamt am Freitag in Düsseldorf mitteilte.

Freitag, 16.08.2019, 12:22 Uhr aktualisiert: 16.08.2019, 12:32 Uhr
Euro-Münzen auf Euro-Banknoten.
Euro-Münzen auf Euro-Banknoten. Foto: Daniel Reinhardt

Im Vergleich zum Vorjahr waren das demnach 20,6 Prozent weniger als im Vorjahr. Auch die gezahlten Erbschaftssteuern in NRW sind zu 2017 um 17,4 Prozent gesunken. Gründe für den starken Abfall lagen dem Statistischen Landesamt nicht vor.

Da die Mehrzahl der Vermögensübertragungen unterhalb der Freibetragsgrenze liegen und somit steuerlich nicht erfasst werden, gibt die Statistik nicht die Gesamtsumme der Erbschaften in NRW wieder.

Nachrichten-Ticker