Fußball
Fortuna will um Keeper Steffen kämpfen

Düsseldorf (dpa) - Fortuna Düsseldorfs Vorstandschef Thomas Röttgermann hat angekündigt, auch ohne Kaufoption im kommenden Sommer um Torhüter Zack Steffen kämpfen zu wollen. Der US-Nationaltorhüter ist von Manchester City für ein Jahr ausgeliehen und feierte beim 3:1-Sieg der Düsseldorfer zum Saisonstart bei Werder Bremen ein überragendes Bundesligadebüt.

Samstag, 24.08.2019, 10:19 Uhr aktualisiert: 24.08.2019, 10:32 Uhr
Düsseldorfs Torwart Zack Steffen gibt seinen Mitspielern Anweisungen.
Düsseldorfs Torwart Zack Steffen gibt seinen Mitspielern Anweisungen. Foto: Tim Rehbein

«Eine Kaufoption mit Manchester haben wir leider nicht vereinbaren können. Das heißt aber nicht zwangsläufig, dass wir Zack Steffen am Ende der Saison verlieren. Da sollte man unsere Zähigkeit nicht unterschätzen», sagte Röttgermann der Deutschen Presse-Agentur vor dem ersten Saison-Heimspiel an diesem Samstag gegen Bayer Leverkusen (15.30).

Zum bisherigen Auftreten des 24-Jährigen meinte Röttgermann: «Wir haben natürlich festgestellt, dass er ein außergewöhnlich guter Torhüter ist. Das zeigt ja auch, dass Manchester ihn für sehr viel Geld unter Vertrag genommen hat.» Steffen hatte erst im Sommer einen Vertrag bei ManCity unterschrieben. Der englische Meister soll laut Medienberichten dafür acht Millionen Euro an Ablöse an Columbus Crew überwiesen haben.

Nachrichten-Ticker