Kriminalität
Bettlerin ausgeraubt: Zweistellige Summe erbeutet

Mönchengladbach (dpa/lnw) - Ungewöhnlicher Raub in Mönchengladbach: Zwei Unbekannte haben dort laut Polizei ausgerechnet eine 25-jährige Bettlerin überfallen. Wie eine Sprecherin am Dienstag sagte, machten die beiden Männer Beute im «mittleren zweistelligen Bereich.»

Dienstag, 01.10.2019, 13:31 Uhr aktualisiert: 01.10.2019, 13:42 Uhr
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul

Laut Mitteilung hatte die Frau zunächst am Haupteingang eines großen Einkaufszentrums gesessen «und dort Passanten um Almosen gebeten». Als sie los ging, sei sie wenige Meter weiter von den Männern gestoppt worden. Einer der beiden habe sie festgehalten, der andere habe in ihre Jacke gegriffen und das Geld genommen. Etwa 30 Minuten später habe die Frau Polizisten angesprochen, die sie zufällig sah. Gegenüber den Beamten sagte die Frau, dass sie vorher von den Tätern wohl ausgespäht worden sei. Die Fahndung lief bisher erfolglos. Die Frau habe die Täter als südländisch beziehungsweise nordafrikanisch aussehend und circa 20 bis 25 Jahre alt beschrieben.

Nachrichten-Ticker