Fußball
Reus kritisiert Ballbesitzfußball des BVB

Freiburg (dpa) - Kapitän Marco Reus sieht die derzeitige Formkrise von Borussia Dortmund unter anderem im harmlosen Ballbesitzspiel begründet. «Es ist sehr, sehr bitter», sagte der sichtlich enttäuschte Nationalspieler nach dem 2:2 beim SC Freiburg am Samstag. «Vor allem, weil du jetzt wieder Unentschieden gespielt hast, und das 2:1 nicht über die Bühne kriegst.» Gerade im zweiten Durchgang sei der BVB zum wiederholten Male nicht überzeugend aufgetreten.

Samstag, 05.10.2019, 19:20 Uhr aktualisiert: 05.10.2019, 19:32 Uhr
Marco Reus von Dortmund zieht sich nach dem Spiel in Freiburg die Jacke an.
Marco Reus von Dortmund zieht sich nach dem Spiel in Freiburg die Jacke an. Foto: Patrick Seeger

Man sei derzeit in einer Phase, wo man kritisch sehen müsse, «dass wir keinen guten Fußball spielen», sagte der 30-Jährige. «Unsere Ballbesitzphasen sind in Ordnung, aber ohne jede Gefahr für den Gegner.»

Nachrichten-Ticker