Fußball
BVB-Coach Favre auch ohne Reus optimistisch

Mailand (dpa) - Trainer Lucien Favre geht trotz des Ausfalls von Kapitän Marco Reus mit Zuversicht in das Champions-League-Spiel von Borussia Dortmund am Mittwoch (21.00 Uhr/Sky) bei Inter Mailand. «Es bringt nichts, darüber zu sprechen. Er hat auch schon in der Vergangenheit gefehlt und es hat trotzdem funktioniert. Wir haben noch andere Spieler, die das auch gut machen können», kommentierte der Schweizer Fußballlehrer am Dienstagabend vor dem Abschlusstraining seiner Mannschaft im San-Siro-Stadion.

Dienstag, 22.10.2019, 18:19 Uhr aktualisiert: 22.10.2019, 18:32 Uhr
Trainer Lucien Favre von Dortmund jubelt beim Schlusspfiff.
Trainer Lucien Favre von Dortmund jubelt beim Schlusspfiff. Foto: Bernd Thissen

Ob Roman Bürki wieder im Tor steht, ließ Favre offen. Der Schweizer hatte sich im Bundesligaspiel gegen Borussia Mönchengladbach eine Kapselverletzung im Knie zugezogen. «Das werden wir nach dem Abendtraining sehen», sagte Favre. Es sei bei Bürki aber schon am Montag «viel besser» gewesen. Abwehrspieler Julian Weigl wähnt das eigene Team nach dem 1:0 über Gladbach im Aufwind: «Wir kommen mit Rückenwind hierher. Wir wollen nachlegen», sagte Weigl.

Nachrichten-Ticker