Unfälle
Mann gerät mit Auto ins Schleudern: Zwei Schwerverletzte

Grevenbroich (dpa/lnw) - Beim Zusammenstoß zweier Autos auf der Autobahn 46 sind am frühen Sonntagmorgen zwei Menschen schwer verletzt worden. Aus noch nicht geklärter Ursache war eine 20-Jährige mit ihrem Auto ins Schleudern geraten und in Höhe der Raststätte Vierwinden auf der rechten Spur quer zum Stehen gekommen, teilte die Polizei mit. Ein 24-Jähriger prallte daraufhin mit seinem Wagen gegen das Auto. Er habe die Situation wohl zu spät erkannt, hieß es. Der 24-Jährige sowie die Beifahrerin der 20-Jährigen mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf rund 10 000 Euro, weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

Sonntag, 03.11.2019, 16:08 Uhr aktualisiert: 03.11.2019, 16:22 Uhr
Blaulicht und LED-Laufschrift «Unfall» an einem Einsatzfahrzeug der Polizei.
Blaulicht und LED-Laufschrift «Unfall» an einem Einsatzfahrzeug der Polizei. Foto: Holger Hollemann
Nachrichten-Ticker