Brände
17 Menschen bei Kellerbrand in Oberhausen verletzt

Oberhausen (dpa/lnw) - Bei einem Kellerbrand in Oberhausen in der Silvesternacht haben 17 Menschen Vergiftungen durch Rauchgas erlitten. Sie kamen in Krankenhäuser, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Feuerwehr musste 21 Hausbewohner über Drehleitern retten, weil die Wohnungen in dem dreistöckigen Mehrfamilienhauses wegen Hitze und Qualm nicht durch das Treppenhaus erreichbar waren, hieß es. Eine Katze kam durch den Brand um. Die Feuerwehr löschte die Flammen im Keller. Die Brandursache ist noch unklar.

Mittwoch, 01.01.2020, 16:03 Uhr aktualisiert: 01.01.2020, 16:12 Uhr
Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr mit Blaulicht.
Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr mit Blaulicht. Foto: Marcel Kusch
Nachrichten-Ticker