Preise
Verbraucherpreise in NRW 2019 um 1,5 Prozent gestiegen

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Anstieg der Verbraucherpreise hat sich in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr wieder verlangsamt. Im Durchschnitt lagen die Preise im bevölkerungsreichsten Bundesland 2019 um 1,5 Prozent über dem Vorjahresniveau, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch mitteilte. Zum Vergleich: 2018 lag die Inflationsrate noch bei 1,7 Prozent.

Freitag, 03.01.2020, 11:45 Uhr aktualisiert: 03.01.2020, 11:52 Uhr
Der Anstieg der Verbraucherpreise hat sich in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr wieder verlangsamt.
Der Anstieg der Verbraucherpreise hat sich in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr wieder verlangsamt. Foto: Marius Becker

Überdurchschnittlich stiegen in den vergangenen zwölf Monaten vor allem die Preise für Strom, Tabakwaren und Gemüse. So mussten die Verbraucher für Kartoffeln rund 19 Prozent mehr zahlen. Deutlich weniger Geld mussten die Konsumenten dagegen für Butter und Fernsehgeräte ausgeben. Hier sanken die Preise im Jahresdurchschnitt jeweils um fast zehn Prozent.

Nachrichten-Ticker