Kriminalität
Mann gesteht in Brief an Polizei mehrere Straftaten

Dortmund (dpa/lnw) - Ein 37-Jähriger hat einen Brief mit einer chronologischen Aufzählung angeblicher Straftaten von ihm bei der Bundespolizei am Dortmunder Hauptbahnhof abgegeben. Der Mann habe erklärt, sein Gewissen erleichtern zu wollen, berichtete die Polizei am Freitag. Die Beamten waren nach eigenen Angaben «sichtlich erstaunt», als der Dortmunder auf der Wache erschien und den Brief abgab.

Freitag, 03.01.2020, 17:11 Uhr aktualisiert: 03.01.2020, 17:22 Uhr
Polizeiautos.
Polizeiautos. Foto: Rolf Vennenbernd

Bei den aufgeführten Straftaten handle es sich überwiegend um Diebstähle, so die Polizei. Insgesamt seien es 13 Delikte zwischen den Jahren 1999 und 2015. Zudem stehe er laut Polizei bereit, den entstandenen Schaden zu begleichen. Nachdem die Polizisten die Personalien des 37-Jährigen aufgenommen haben, durfte er die Wache verlassen. Die Angaben des Mannes würden nun überprüft.

Nachrichten-Ticker