Notfälle
Im Kino eingeschlafen und Notruf gewählt: Einsatz in Bochum

Bochum (dpa/lnw) - Der indische Film war wohl nicht besonders spannend: Ein 30-Jähriger ist in Bochum während der Spätvorstellung im Kino eingeschlafen und vom Personal nicht bemerkt worden. Gegen 4.45 Uhr morgens sei der Mann im verlassenen Kinocenter aufgewacht, berichtete ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Donnerstag, 09.01.2020, 12:43 Uhr aktualisiert: 09.01.2020, 12:52 Uhr

Per Notruf habe der Cineast auf sich aufmerksam gemacht. Die Feuerwehr konnte einen Kino-Mitarbeiter aufspüren, der dem Gast schon um kurz nach 5.00 Uhr die Tür öffnete. Etwas verschlafen habe der dann seinen Heimweg nach Dortmund angetreten. Dass er das Kino durch einen Notausgang selbstständig hätte verlassen können, sei dem Mann in dem Moment nicht klar gewesen.

Nachrichten-Ticker