Notfälle
Bei Rodungsarbeiten: Menschenknochen an Bahndamm gefunden

Krefeld (dpa/lnw) - Drei Arbeiter haben bei Rodungsarbeiten an einem Bahndamm in Krefeld Knochen eines Mannes gefunden. Polizisten stellten fest, dass es sich um ein Skelett handelte, dessen Knochen in einem Bereich von rund fünf Metern verteilt lagen, wie die Beamten am Freitag mitteilten. Im Gebüsch seien auch Kleidungsstücke und ein Smartphone entdeckt worden.

Freitag, 10.01.2020, 16:10 Uhr aktualisiert: 10.01.2020, 16:22 Uhr
In Westen gekleidete Polizisten.
In Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein

Laut Polizei handelt es sich «mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit» um einen im Januar 1973 geborenen Krefelder, der wegen Eigentumsdelikten polizeibekannt gewesen und per Haftbefehl gesucht worden sei. Wie und wann er starb, werde noch ermittelt. Hinweise auf ein Gewaltverbrechen gebe es nicht.

Nachrichten-Ticker