Notfälle
SEK überwältigt mit Messer bewaffneten Mann

Siegen (dpa/lnw) - Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei hat in Siegen einen mit einem Messer bewaffneten jungen Mann überwältigt. Der 20-Jährige soll von einem Hausbewohner unter Vorhalt eines Messers am Donnerstag unter anderem Zigaretten gefordert haben, wie die Polizei mitteilte. Der Anwohner brachte sich in Sicherheit, während sich der Verdächtige in die Wohnung des Hausbewohners zurückzog, hieß es. Die Polizei sperrte die Hagener Straße und überwältigte den Mann. Es gab dabei keine Verletzten. Der 20-Jährige wurde festgenommen und ärztlicher Betreuung zugeführt. Nach ersten Erkenntnissen war er in einer psychischen Ausnahmesituation.

Donnerstag, 16.01.2020, 19:52 Uhr aktualisiert: 16.01.2020, 20:02 Uhr
Mitglieder eines Spezialeinsatzkommandos laufen in Siegen zu einem Einsatzsort.
Mitglieder eines Spezialeinsatzkommandos laufen in Siegen zu einem Einsatzsort. Foto: Rene Traut
Nachrichten-Ticker