Notfälle
Paketbote verhindert Schlimmeres: Bei Verpuffung verletzt

Mönchengladbach (dpa/lnw) - Bei einer Verpuffung an einem Deko-Kamin in einer Wohnung in Mönchengladbach hat ein Mann Brandverletzungen an beiden Händen erlitten. Im Augenblick der Verpuffung habe ein Paketbote austretenden Rauch bemerkt und die Entstehung eines Brandes verhindert, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Sonntag.

Sonntag, 19.01.2020, 10:46 Uhr aktualisiert: 19.01.2020, 10:52 Uhr

Der Bote habe am Samstagmittag gerade vor der Haustür des Mehrfamilienhauses gestanden und sei, als er den Notfall bemerkte, über einen Balkon in die Parterrewohnung gestiegen. «Dort löschte er den Brand des Ethanol-Kamins mit Hilfe eines Teppichs», sagte ein Sprecher der Feuerwehr.

Der Bewohner wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Zivilcourage des Paketboten sei sehr zu begrüßen, teilte die Feuerwehr mit. Dennoch weise sie ausdrücklich darauf hin, sich im Brandfall nie selbst in Gefahr zu bringen.

Nachrichten-Ticker