Kriminalität
79-jähriger überfallen: Ermittlungsanlauf in ZDF-Sendung

Viersen (dpa/lnw) - Eineinhalb Jahre nach einem unheimlichen Raubüberfall falscher Polizisten auf einen Rentner in Viersen wollen die Ermittler den Fall doch noch aufklären. In der kommenden Woche (13. Februar) werde das Verbrechen in der ZDF-Sendung «Aktenzeichen XY...ungelöst» aufgerollt, wie die Polizei am Montag ankündigte.

Montag, 03.02.2020, 16:28 Uhr aktualisiert: 03.02.2020, 16:42 Uhr
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch

Im Juni 2018 hatten zwei Männer an der Tür eines 79-Jährigen in Viersen geklingelt und sich als Polizisten ausgegeben. Als der Rentner öffnete, drangen sie in sein Haus ein und fesselten ihn. Sie raubten 3000 Euro Bargeld, mehrere Armbanduhren und einen fast neuen Wagen. Zweieinhalb Stunden befand sich der Senior in der Gewalt der Unbekannten.

Erst als sie das Haus verlassen hatten, konnte er sich befreien und die Polizei alarmieren. Beide Räuber waren nach Angaben des Opfers jeweils mit einer Pistole bewaffnet.

Nachrichten-Ticker