Kriminalität
Duo bricht in Haus ein: Fluchtauto steckt im Schlamm

Breckerfeld (dpa/lnw) - Zwei mutmaßliche Einbrecher im Sauerland sind vom Schlamm an ihrer Flucht gehindert worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, waren in einem Einfamilienhaus in Breckerfeld Gemälde und Teppiche entwendet worden. Die Täter hatten diese aber in einem Pavillon auf dem Grundstück im Ennepe-Ruhr-Kreis untergestellt - womöglich, weil sie gestört wurden. Auf die Spur der Ermittler brachte sich das tatverdächtige Duo letztlich selbst. Denn einer der beiden (24) rief in der Nacht zu Freitag die Polizei um Hilfe - sein Auto steckte im Schlamm fest.

Montag, 03.02.2020, 17:33 Uhr aktualisiert: 03.02.2020, 17:42 Uhr
Polizeifahrzeuge im Einsatz.
Polizeifahrzeuge im Einsatz. Foto: Rolf Vennenbernd

Der 24-Jährige stand unter Drogeneinfluss, wie die Polizei feststellte. Ein 20-Jähriger lag stark betrunken und nicht ansprechbar auf der Rückbank. Wenige Stunden später wurde dann der Einbruch gemeldet. Spuren führten vom Einbruchsort direkt in die Nähe der Stelle, wo die Polizei zuvor zu Wagen aus dem Schlamm gezogen hatte.

Nachrichten-Ticker