Gesundheit
Mehr als 100 Coronavirus-Fälle im Kreis Heinsberg

Heinsberg (dpa/lnw) - Im besonders vom neuartigen Coronavius betroffenen Kreis Heinsberg sind inzwischen 104 Menschen nachweislich mit Sars-CoV-2 infiziert. Sieben Patienten würden stationär im Krankenhaus behandelt, sagte Landrat Stephan Pusch am Mittwoch. In zwei Fällen sprächen die Ärzte von einem ernsten Verlauf - darunter ist der Fall des 47-Jährigen, der als Erstinfizierter aus NRW gilt. Die meisten der 104 mit dem neuartigen Coronavirus Infizierten seien allerdings schon längst wieder symptomfrei und gelten als geheilt, sagte Pusch.

Mittwoch, 04.03.2020, 12:46 Uhr aktualisiert: 04.03.2020, 12:52 Uhr
Nachrichten-Ticker