Fußball
Borussia Mönchengladbach erstattet 550 Ticket: Corona-Virus

Mönchengladbach (dpa/lnw) - Die Angst vor dem Corona-Virus hat einige Hundert Fußballfans dazu bewogen, dem Bundesliga-Topspiel Borussia Mönchengladbach gegen Borussia Dortmund fernzubleiben. Borussia Mönchengladbach hatte im Vorfeld allen Kartenkäufern aus dem am meisten vom Virus betroffenen Kreis Heinsberg angeboten, den Ticketpreis zu erstatten. Davon hätten 550 Leute Gebrauch gemacht, berichtete ein Vereinssprecher am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf. Sie dürfen zusätzlich kostenlos zum nächsten Europapokal-Heimspiel.

Sonntag, 08.03.2020, 11:53 Uhr aktualisiert: 08.03.2020, 12:02 Uhr
Ein Handlauf im Stadiom von Borussia wird desinfiziert.
Ein Handlauf im Stadiom von Borussia wird desinfiziert. Foto: Roland Weihrauch

Eigentlich sei das Stadion für das Topspiel am vergangenen Samstag seit Wochen ausverkauft gewesen, berichtete der Sprecher. Tatsächlich seien am Ende aber nur 53 877 statt der maximal möglichen 54 022 Zuschauer anwesend gewesen. Das spezielle Erstattungsangebot für den Kreis Heinsberg sei auf dieses Spiel beschränkt gewesen und gelte nicht für das nächste Heimspiel am Mittwoch gegen den 1. FC Köln (18.30 Uhr/Sky). Alle Fans hätten aber die Möglichkeit, ihr Ticket über eine offizielle Zweitmarkt-Plattform der Borussia legal zum Weiterverkauf anzubieten.

NRW ist das am meisten vom Corona-Virus betroffene Bundesland und hatte nach Behördenangaben bereits am Samstag rund 400 bestätigte Infektionsfälle.

Nachrichten-Ticker