Musik
Daniel Hope und Beethoven: Stargeiger stellt Pläne vor

Das Beethoven-Haus hat eine lange Geschichte: Beinahe wäre der Touristen-Hotspot vor über 100 Jahren abgerissen worden. Honoratioren haben das verhindert. Ihren Verein Beethoven-Haus gibt es immer noch. Daniel Hope ist der neue Präsident. Was will er bewegen?

Montag, 09.03.2020, 02:49 Uhr aktualisiert: 09.03.2020, 05:03 Uhr
Der südafrikanisch-britische Geiger Daniel Hope.
Der südafrikanisch-britische Geiger Daniel Hope. Foto: Robert Michael

Bonn (dpa/lnw) - Stargeiger Daniel Hope hat ein neues Amt übernommen. Der Musiker ist nun Präsident des Vereins Beethoven-Haus in Bonn. Heute stellt er sich und seine Pläne vor. Seine Vorgängerin auf dem Posten war die Bratschistin Tabea Zimmermann. Hope ist auch Musikvermittler und Autor eines Konzertführers. Außerdem moderiert er Radiosendungen. In diesem Jahr wird der 250. Geburtstag Beethovens gefeiert.

Der Verein Beethoven-Haus hatte 1889 das Geburtshaus des Komponisten Ludwig van Beethoven in Bonn vor dem Abriss gerettet. Aus dieser frühen Bürgerinitiative ist eine weltweit beachtete Einrichtung geworden. Das Museum im Beethoven-Haus hat jedes Jahr mehr als 100 000 Besucher. Im Archiv befindet sich eine große Sammlung von Originalhandschriften und Notenblättern. Musikwissenschaftler erforschen Beethovens Leben und Kompositionen. Im Kammermusiksaal finden Konzerte statt.

Nachrichten-Ticker