Gesundheit
Südtirol-Schulfahrt: Corona-Infektion bei Schüler und Lehrer

Steinfurt (dpa/lnw) - Nach der Rückkehr von einer Schulfahrt in Südtirol sind bei einem 16-Jährigen Schüler aus Steinfurt und seinem Lehrer (45) Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Beide zeigen nach Angaben des Kreises Steinfurt nur leichte Symptome. Alle 106 Schüler und zehn Lehrer der zehnten Jahrgangsstufe eines Gymnasiums waren vorsorglich in häusliche Quarantäne geschickt worden. Sie waren am Freitag mit mehreren Bussen ins Münsterland zurückgekehrt. Bereits am Sonntag hatte der Kreis von dem infizierten Lehrer aus Rheine berichtet. Am Montag machten die Behörden dann den weiteren Fall bekannt: Der Teenager habe im selben Bus gesessen wie der betroffene Lehrer. Einige wenige Schüler aus der Gruppe, die typische Symptome gezeigt hätten, seien getestet worden und warten noch auf ihre Ergebnisse, sagte eine Sprecherin.

Montag, 09.03.2020, 12:33 Uhr aktualisiert: 09.03.2020, 12:42 Uhr
Ein Mitarbeiter eines Labors bereitet die Probenröhrchen zur Virus-Diagnostik vor.
Ein Mitarbeiter eines Labors bereitet die Probenröhrchen zur Virus-Diagnostik vor. Foto: Felix Kästle
Nachrichten-Ticker