Kriminalität
Blinde Passagiere fahren mit Güterzug und schlafen

Dortmund (dpa/lnw) - Zwei sogenannte blinde Passagiere sind auf einem Güterzug mitgefahren - und haben dort geschlafen. Entdeckt wurden die beiden Männer von Sicherheitskräften in der Nacht zu Dienstag am Dortmunder Hauptbahnhof, wie die Polizei mitteilte. Die Reisenden im Alter von 28 und 31 Jahren hätten sich in Schlafsäcken schlafend auf einer kleinen Freifläche eines Waggons befunden. Wie lange sie mit dem Zug unterwegs waren, sollte ermittelt werden. Bislang war laut Polizei nur bekannt, dass der Güterzug aus Tschechien kam und seinen letzten Halt im münsterländischen Oelde hatte. Den Grund für die lebensgefährliche Fahrt nannten die Männer nicht.

Dienstag, 10.03.2020, 15:34 Uhr aktualisiert: 10.03.2020, 15:42 Uhr
Nachrichten-Ticker