Kriminalität
Waffen- und Drogendelikte: Durchsuchungen bei drei Männern

Düsseldorf (dpa/lnw) - Ermittler haben am Mittwoch in Neuss, Düsseldorf und Herne Privatobjekte wegen des Anfangsverdachts auf Waffen- und Drogendelikte durchsucht. Es gehe um drei Beschuldigte im Alter von 42, 43 und 49 Jahren mit Bezügen zu einer rechten Düsseldorfer Gruppierung, teilten die Polizei und die Staatsanwaltschaft der Landeshauptstadt mit. Bei einem der Männer wurden Messer und Elektroschocker sichergestellt, die den Verdacht begründeten, so die Ermittler.

Mittwoch, 01.04.2020, 18:50 Uhr aktualisiert: 01.04.2020, 19:02 Uhr
Ein Blaulicht an einer Polizeistreife.
Ein Blaulicht an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler

Der Beschuldigte habe aber auch waffenrechtliche Erlaubnisse. Es seien zudem Verstöße gegen die Aufbewahrungspflichten von Waffen und Munition festgestellt worden. Die Beamten entdeckten bei einem anderen der Männer zudem mutmaßlich Betäubungsmittel. Die Ermittlungen dauerten an, hieß es. Weitere Details wurden zunächst nicht bekannt.

Nachrichten-Ticker