Kultur
Coronavirus: Konzert von Robbie Williams in Bonn verschoben

Bonn (dpa) - Wegen der Coronavirus-Pandemie wird das im Rahmen des Beethoven-Jubiläumsjahres geplante Open-Air-Konzert von Robbie Williams vor 25 000 Menschen auf der Bonner Hofgartenwiese verschoben. Statt wie ursprünglich geplant am 18. Mai solle Williams am 31. August auftreten, teilte die Deutsche Telekom AG am Donnerstag in Bonn mit. Das sei wegen der aktuellen Entwicklung zum Coronavirus in Absprache mit dem Konzertveranstalter, Robbie Williams und allen weiteren Beteiligten entschieden worden.

Donnerstag, 02.04.2020, 13:32 Uhr aktualisiert: 02.04.2020, 13:42 Uhr
Der Sänger Robbie Williams steht auf der Bühne im Kehrwieder Theater und gibt ein Fankonzert.
Der Sänger Robbie Williams steht auf der Bühne im Kehrwieder Theater und gibt ein Fankonzert. Foto: Georg Wendt

Auch weitere geplante Konzerte auf der Hofgartenwiese werden demnach verschoben: Der Auftritt der Gruppe Kraftwerk vom 16. Mai auf den 29. August, der von Fanta4 vom 17. Mai auf den 30. August.

Die Telekom ist Sponsor der Feiern zum 250. Geburtstag des in Bonn geborenen Komponisten Ludwig van Beethoven (1770-1827). Telekom-Chef Tim Höttges hatte im Vorfeld erklärt, das Bonner Unternehmen werde zu den Jubiläumsfeiern einen Weltstar in die Stadt holen.

Nachrichten-Ticker