Fußball
Jonas Hofmann stockt Kurzarbeitergeld seiner Mitarbeiter auf

Mönchengladbach (dpa) - Die Mitarbeiter in den Fast-Food-Filialen von Fußball-Profi Jonas Hofmann haben wegen der Corona-Krise bislang keine finanziellen Nachteile. Zwar war der 27-Jährige von Borussia Mönchengladbach zusammen mit seinem Geschäftspartner gezwungen, die 42 Mitarbeiter in seinen Filialen einer Sandwich-Kette in Kurzarbeit zu schicken. «Die Restaurants sind derzeit natürlich wie angeordnet geschlossen», sagte Hofmann im Interview der «Rheinischen Post» (Samstag). Allen Mitarbeitern sei das März-Gehalt aber auf 100 Prozent aufgestockt worden, erzählte der Mittelfeldspieler weiter.

Samstag, 04.04.2020, 10:28 Uhr aktualisiert: 04.04.2020, 10:42 Uhr
Der Mönchengladbacher Jonas Hofmann jubelt.
Der Mönchengladbacher Jonas Hofmann jubelt. Foto: Roland Weihrauch

Zusammen mit seinem besten Freund betreibt Hofmann die Filialen in Süddeutschland. Sein Partner, der dafür seinen Beruf als Polizist aufgegeben hatte, kümmert sich in erster Linie ums Geschäft.

Nachrichten-Ticker