Unfälle
Fahrer kollidiert mit Schildermast und flüchtet zu Fuß

Merzenich (dpa/lnw) - Mit einer Bierflasche in der Hand ist ein alkoholisierter Autofahrer zu Fuß nach dem Zusammenstoß mit einem Schildermast geflüchtet. Der 35 Jahre alte Fahrer kollidierte am Samstag auf der Landstraße 264 in Merzenich mit dem Verkehrszeichen, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Er landete auf einer Grünfläche, ließ sein Auto dort stehen und lief über das Feld. Einen Bierkasten nahm er den Angaben zufolge aber mit. Diesen entdeckten die Beamten wenig später auf einem Radweg, bevor sie auf den 35-Jährigen mit einer Bierflasche derselben Marke trafen.

Sonntag, 05.04.2020, 10:50 Uhr aktualisiert: 05.04.2020, 11:02 Uhr
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul

Der Mann behauptete, dass er den Alkohol erst nach dem Unfall getrunken habe. Dabei lallte er und hatte einen schwankenden Gang, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Dem Mann wurden Blutproben entnommen und er musste seinen Führerschein abgeben.

Nachrichten-Ticker