Radsport
Bahnrad-Meisterschaften in Köln verschoben

Köln (dpa) - Die Deutschen Bahnrad-Meisterschaften in Köln werden nicht wie geplant vom 1. bis 5. Juli stattfinden. Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) teilte in Abstimmung mit dem Radsportverband Nordrhein-Westfalen die Verschiebung der Veranstaltung in Köln mit, äußerte aber Hoffnung auf eine Austragung noch in diesem Jahr.

Donnerstag, 09.04.2020, 10:46 Uhr aktualisiert: 09.04.2020, 10:52 Uhr
Bahnradfahrer nehmen an einem Wettkampf teil.
Bahnradfahrer nehmen an einem Wettkampf teil. Foto: Annegret Hilse

«Wir werden in jedem Fall versuchen, im Jahr 2020 eine Deutsche Bahn-Meisterschaft durchzuführen, hoffentlich auch mit Zuschauern», erklärte BDR-Vizepräsident Günter Schabel. Generalsekretär Martin Wolf erklärte, es sei nach der Verschiebung der Olympischen Spiele wichtig, den Athleten «zur Motivation ein Saisonziel anzubieten». Die Sportler bräuchten «wenigstens ein echtes Highlight auf nationaler Ebene».

Die Austragung zum geplanten Termin sei aber nicht umsetzbar gewesen. «Wir erwarten, dass es Anfang Juli noch größere Beschränkungen für die Durchführung von Veranstaltungen gibt», sagte Thomas Peveling, der Präsident des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen.

Nachrichten-Ticker