Kriminalität
Schuss-Ermittlungen nach geborstener Scheibe in Regionalbahn

Marsberg (dpa/lnw) - Ein Regionalzug im Sauerland ist am Mittwochabend vermutlich beschossen worden - mit welcher Art Projektil ist aber unbekannt. Die Bahn war auf einer Strecke bei Marsberg unterwegs als Passagiere durch einen lauten Knall aufgeschreckt wurden, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Donnerstag, 07.05.2020, 14:32 Uhr aktualisiert: 07.05.2020, 14:42 Uhr
Blaulichter leuchten auf einem Streifenwagen der Polizei.
Blaulichter leuchten auf einem Streifenwagen der Polizei. Foto: Jens Büttner

Die Scheibe sei danach geborsten. Verletzt wurde niemand, da das Glas nicht durchschlagen worden sei. Die 15 Fahrgäste reisten dann mit Bussen weiter. Die Polizei geht davon aus, dass der vermeintliche Schuss in Höhe eines Bahnübergangs auf der Strecke zwischen Marsberg und der Ortschaft Bredelar abgegeben wurde. Sie ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Nachrichten-Ticker