Fußball
Bosz erfreut über Neustart: «Riecht wieder nach Fußball»

Leverkusen (dpa) - Trotz einiger Rückkehrer ins Training von Bayer Leverkusen sieht Trainer Peter Bosz sein Team noch nicht bereit für den Neustart der Fußball-Bundesliga. «Vieles ist noch ungewohnt», sagte der 56 Jahre alte Niederländer in einer Medienrunde. Bosz zeigte sich zum Beginn des Mannschaftstrainings aber sehr erfreut: «Das riecht endlich wieder nach Fußball.»

Samstag, 09.05.2020, 11:48 Uhr aktualisiert: 09.05.2020, 12:02 Uhr
Leverkusens Trainer Bosz zeigte sich erfreut über den Neustart.
Leverkusens Trainer Bosz zeigte sich erfreut über den Neustart. Foto: Rolf Vennenbernd

Mit dabei sind inzwischen auch wieder Sven und Lars Bender, Nadiem Amiri und Lucas Alario, die vor der Corona-Pause verletzt ausgefallen waren. Einzig Stürmer Kevin Volland ist nach seinem Syndesmoseriss noch nicht wieder fit. «Bei ihm wird es noch etwas länger dauern», sagte Bosz, der es zudem als Vorteil bezeichnete, erst am Montag in einer Woche bei Werder Bremen wieder starten zu müssen. «So können wir uns am Wochenende erstmal genau anschauen, wie es genau abläuft.»

Die durch die Coronavirus-Pandemie unterbrochene Saison wird vom 16. Mai an ohne Zuschauer fortgesetzt. Dabei gelten beim Ablauf der Geisterspiele strikte Hygienevorschriften. Unter anderem müssen die Trainer auf der Bank Schutzmasken tragen.

Nachrichten-Ticker