Polizei
Ruhestörung und Fluchtversuch: Vater und Sohn in Gewahrsam

Ahaus (dpa/lnw) - Nach einer Ruhestörung samt versuchter Flucht eines 25-Jährigen im nordrhein-westfälischen Ahaus (Kreis Borken) ist dieser gemeinsam mit seinem Vater in Gewahrsam genommen worden. Vier Beamte wurden bei dem Einsatz gegen 00.45 Uhr in der Nacht zum Sonntag leicht verletzt, seien aber dienstfähig, teilte die Polizei in Borken mit. Der wegen Ruhestörung nahe der Ahauser Stadtbibliothek aufgefallene Mann habe die Beamten beleidigt und massiv angegriffen. Sein Fluchtversuch endete wenig später an einem Kreisverkehr, dort habe der 25-Jährige «auch gefesselt noch erheblichen Widerstand geleistet», hieß es.

Sonntag, 10.05.2020, 12:07 Uhr aktualisiert: 10.05.2020, 12:22 Uhr
Die Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen.
Die Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen. Foto: Carsten Rehder

Familienangehörige des 25-Jährigen kamen den Angaben zufolge hinzu und wollten den Mann befreien. Die Polizei setzte Pfefferspray ein und nahm den Hauptbeschuldigten und dessen Vater (55) in Gewahrsam. Gegen sie und den Bruder (23) des Ruhestörers wurden Strafverfahren eingeleitet.

Nachrichten-Ticker