Fußball
Favre hat Gesprächsbedarf: Matthäus spekuliert über Abgang

Dortmund (dpa) - Trainer Lucien Favre hat nach der Bundesliga-Saison bei Borussia Dortmund Gesprächsbedarf angekündigt. Auf die Frage, ob er Sorge vor der Diskussion habe, dass er es nicht schaffe, den BVB zum Titel zu führen, antwortete der Schweizer Fußball-Coach nach dem 0:1 gegen den FC Bayern beim TV-Sender Sky: «Das sagt man hier seit Monaten. Ich lese nicht die Zeitung, aber ich weiß, wie es geht. Ich werde darüber sprechen in ein paar Wochen.»

Dienstag, 26.05.2020, 21:25 Uhr aktualisiert: 26.05.2020, 21:32 Uhr
Dortmunds Trainer Lucien Favre im Interview.
Dortmunds Trainer Lucien Favre im Interview. Foto: Federico Gambarini

Sky-Experte Lothar Matthäus spekulierte sogleich, dass Favre zum Saisonende gehen und womöglich durch Niko Kovac ersetzt werden könnte. Bereits in der Hinrunde stand Favre schwer in der Kritik. Nach der Winterpause stabilisierte sich der BVB jedoch und startete eine Serie von neun Siegen in zehn Spielen. Mit der Niederlage gegen die Bayern scheint die Titelchance aber nun dahin. «Ich bleibe ruhig, ich vertraue mir», ergänzte Favre.

Nachrichten-Ticker