Kriminalität
22-Jähriger rast mit Auto über Trabrennbahn

Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Statt zu Pferd hat ein junger Mann mit seinem Auto eine Trabrennbahn in Gelsenkirchen unsicher gemacht. Der 22-Jährige sei nach Zeugenaussagen spät abends ohne Licht und mit hoher Geschwindigkeit über die Sandbahn gefahren, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Zeugen versperrten dem Mann bis zum Eintreffen der Beamten die Ausfahrt und hinderten ihn und seine gleichaltrige Beifahrerin so an der Flucht. Beide erwartet nach der Spritztour am Sonntag ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruchs. Warum der Zugang zur Rennbahn an dem Abend offen stand und ob Schäden entstanden sind, war zunächst unklar.

Dienstag, 02.06.2020, 12:13 Uhr aktualisiert: 02.06.2020, 12:22 Uhr
Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht.
Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder
Nachrichten-Ticker