Kriminalität
Durchsuchungen bei Kölner Fußball-Ultras nach Attacke

Köln (dpa/lnw) - Im Januar waren Fans des Fußball-Drittligisten FC Viktoria Köln von Unbekannten angegriffen und verprügelt worden. Am Donnerstag hat die Kölner Polizei nun die Wohnungen von sieben Mitgliedern einer Fußball-Ultragruppierung durchsucht und Beweismaterial sichergestellt. Den Männern werde vorgeworfen, an dem Angriff beteiligt gewesen zu sein, teilte die Polizei mit. Unter anderem sollen sie einen 37-Jährigen beraubt und schwer verletzt haben.

Donnerstag, 04.06.2020, 17:04 Uhr aktualisiert: 04.06.2020, 17:12 Uhr
Der Schriftzug "Polizei" an einem Polizeirevier.
Der Schriftzug "Polizei" an einem Polizeirevier. Foto: Boris Roessler

Drei der durchsuchten Wohnungen befanden sich in Köln, drei im Rhein-Sieg-Kreis und eine im Rhein-Erft-Kreis. Neben mutmaßlicher Tatbekleidung, Vermummungsmaterial und Schlagwerkzeugen stellten die Ermittler auch mutmaßliche Beute sicher. Die Tatverdächtigen schweigen zu den Vorwürfen.

Nachrichten-Ticker