Luftverkehr
Luftverkehr eingebrochen: Wenige Passagiere gestartet

Düsseldorf (dpa/lnw) - Minus 99,6 Prozent: An den Airports in Nordrhein-Westfalen haben im normalerweise verkehrsstarken April nur noch wenige Passagiere eine Flugreise angetreten. Nach Daten des Statistischen Landesamtes vom Freitag flogen von den sechs größten Flughäfen des bevölkerungsreichsten Bundeslandes insgesamt nur 8369 Passagiere im April 2020 ab. Gegenüber dem Vorjahresmonat bedeute das einen Rückgang von 99,6 Prozent. Hintergrund ist die Coronakrise mit vielen Einschränkungen auch bei Reisen. Der April ist eigentlich mit den Osterferien ein Höhepunkt des Verkehrsaufkommens an den Flughäfen.

Freitag, 05.06.2020, 09:20 Uhr aktualisiert: 05.06.2020, 09:32 Uhr
Ein Flugzeug startet am Flughafen in Düsseldorf vor der untergehenden Sonne.
Ein Flugzeug startet am Flughafen in Düsseldorf vor der untergehenden Sonne. Foto: Julian Stratenschulte
Nachrichten-Ticker