Notfälle
Sechsjähriger klettert auf Dach: Rettung aus 15 Metern Höhe

Essen (dpa/lnw) - Ein Sechsjähriger aus Essen ist in rund 15 Metern Höhe auf ein Hausdach geklettert und in einer dramatischen Aktion von der Feuerwehr gerettet worden. Das Kind müsse mehrere Schutzengel gehabt haben, dass es nicht abgestürzt sei, schrieben die Retter in einer Mitteilung am Samstag. Demnach hatte der Junge am Morgen von seinem Kinderzimmerfenster aus ein Satteldach erklommen und war auf ein Nachbarhaus gelangt. Dort erreichte er eine Dachgaube und blieb während eines heftigen Regenschauers auf ihr sitzen.

Samstag, 06.06.2020, 13:34 Uhr aktualisiert: 06.06.2020, 13:42 Uhr
Feuerwehr.
Feuerwehr. Foto: Patrick Seeger

Ein Nachbar, der das Kind in der bedrohlichen Situation entdeckte, schaffte es, in seine Nähe zu klettern und das Kind bis zum Eintreffen weiterer Helfer zu beruhigen. Dabei habe sich der Mann selbst in Gefahr gebracht, hieß es.

Die Feuerwehr breitete Sprungpolster im Innenhof des Wohnkomplexes aus, Höhenretter gelangten auf das Dach und sicherten den Jungen. Über einen Frist erreichten sie einen Drehleiterkorb, der das Kind in Sicherheit brachte. Es blieb augenscheinlich unverletzt, kam aber dennoch vorsorglich in ein Krankenhaus.

Wieso der kleine Junge auf die Idee gekommen war, einen morgendlichen Ausflug auf das Dach zu unternehmen, blieb zunächst unklar.

Nachrichten-Ticker