Fußball
Neuer Sportvorstand Klein fordert bei Kaderplanung Geduld

Düsseldorf (dpa) - Der neue Sportvorstand Uwe Klein von Fortuna Düsseldorf hat bei der Kaderplanung für die kommende Saison zur Geduld gemahnt. «Was es momentan nicht einfach macht, ist, dass wir derzeit natürlich noch nicht wissen, in welcher Liga wir kommende Saison spielen», sagte Klein vor der Partie in der Fußball-Bundesliga gegen die TSG Hoffenheim am Samstag im TV-Sender Sky. «Von daher ist es sicherlich schwierig. Wir brauchen da auch noch ein bisschen Zeit und müssen ein bisschen Geduld haben», ergänzte Klein.

Samstag, 06.06.2020, 14:51 Uhr aktualisiert: 06.06.2020, 15:02 Uhr
Uwe Klein von Fortuna Düsseldorf schaut in die Kamera.
Uwe Klein von Fortuna Düsseldorf schaut in die Kamera. Foto: Federico Gambarini

Der 50-Jährige ist zum 1. Juni bei der Fortuna als Sportvorstand auf Lutz Pfannenstiel gefolgt. «Ich freue mich auf die Aufgabe und bin guten Mutes, dass wir da erfolgreich sein werden», sagte der Ex-Profi mit Blick auf die Kaderplanung. «Wir müssen kurzfristig denken. Natürlich geht es in erster Linie darum, Punkte zu holen und parallel die Kaderplanung voranzutreiben», sagte Klein. Die Düsseldorfer müssen vor der Partie gegen Hoffenheim als 16. mit zwei Zählern Vorsprung auf Abstiegsplatz 17 um den Klassenverbleib bangen.

Nachrichten-Ticker