Fußball
Rahn-Trikot aus dem WM-Finale von 1954 im Fußballmuseum

Düsseldorf (dpa) - Das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund hat 66 Jahre nach dem «Wunder von Bern» nun auch das Original-Trikot von Helmut Rahn aus dem WM-Endspiel von 1954 als Ausstellungsstück gewinnen können. Der Stürmer von Rot-Weiss Essen hatte beim 3:2-Erfolg im Finale gegen Ungarn zwei Tore erzielt, darunter den entscheidenden Treffer zum 3:2-Endstand. Das Trikot befand sich zuletzt im Besitz von Enkel Oliver Klaus Rahn, der es nun dem Museum zur dauerhaften Verfügung übergeben hat.

Freitag, 10.07.2020, 12:40 Uhr aktualisiert: 10.07.2020, 12:52 Uhr
Das Fußballmuseum hat das Trikot von Helmut Rahn aus dem WM-Endspiel von 1954 als Ausstellungsstück gewinnen können.
Das Fußballmuseum hat das Trikot von Helmut Rahn aus dem WM-Endspiel von 1954 als Ausstellungsstück gewinnen können. Foto: Bernd Thissen

«Das Endspiel-Trikot von Helmut Rahn ist ein echtes Unikat und neben dem Ball aus dem Finale von 1954 ein neues großartiges Highlight in unserer emotionalen Inszenierung rund um das «Wunder von Bern». Es spiegelt in besonderer Weise ein Stück Zeitgeschichte wider. Wir sind der Familie Rahn sehr dankbar für ihre besondere Verbundenheit zu unserem Haus», teilte Museumsdirektor Manuel Neukirchner am Freitag mit.

Nachrichten-Ticker