Tiere
Zuwachs im Kölner Zoo: Acht seltene Ferkel geboren

Köln (dpa/lnw) - Zuwachs im Kölner Zoo: Die Schwäbisch-Hällische Sau Rita und der Zuchteber Harry sind wieder Eltern geworden. Ende Juni habe Rita acht Ferkel zur Welt gebracht - vier Eber- und vier Sauferkel. Das teilte der Zoo am Donnerstag mit. Es ist bereits Ritas fünfter Wurf. Rita und ihre Familie lebt im Zoo auf dem Clemenshof - einem Hof, auf dem besonders vom Aussterben bedrohte Rassen gehalten werden.

Donnerstag, 16.07.2020, 13:17 Uhr aktualisiert: 16.07.2020, 13:22 Uhr
Schwäbisch-Hällische Jungschweine laufen auf dem Clemenshof im Zoo Köln.
Schwäbisch-Hällische Jungschweine laufen auf dem Clemenshof im Zoo Köln. Foto: Werner Scheurer

Die Schweinerasse ist eine alte Nutztierrasse, die früher sehr beliebt war. Inzwischen ist sie allerdings vom Aussterben bedroht. Die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH) stuft diese Rasse als stark gefährdet ein.

Im Kölner Zoo wurden bereits in diesem Jahr mehrere Tiere geboren. Erst Anfang Juni bekamen die kalifornischen Seelöwen Zuwachs: Die zehnjährige Lina brachte einen Jungbullen zu Welt. Außerdem wurde im Juni die Elefantenkuh "Leev Ma Rie" im Zoo geboren.

Nachrichten-Ticker